Flutlichtcup 2018

Kontakt: Jörg Marquardt

 

marquardt-joerg@t-online.de

 

0151 - 58740457

0 Kommentare

72. Sparkassen-Oberschwabencup

Elena Rief und Rakshit Rishi gewinnen 72. Sparkassen-Oberschwabencup

Am vergangenen Wochenende fand auf der Anlage St. Christina des TC Ravensburg der 72. Sparkassen-Oberschwabencup der Aktiven statt. Knapp 100 Teilnehmer kämpften in sieben Wettbewerben um die Titel. Bei nicht idealen Wetterverhältnissen, der Regen machte den Verantwortlichen und den teilweise weit angereisten Spielern zu schaffen, konnten trotzdem alle Spiele vom Organisationsteam um Sportwartin Barbara Maigler und Oberschiedsrichter Mark Baumann absolviert werden.

 


In der Top-Gruppe der Damen A setzten sich Jana Lutz vom TA SC Mengen und Elena Rief vom heimischen TC Ravensburg mit jeweils zwei Siegen bis ins Endspiel durch. In schöner Regelmäßigkeit wechselt der Titel zwischen den beiden jedes Jahr hin und her, so war Elena Rief vor zwei Jahren knapp die Bessere, letztes Jahr Jana Lutz. Dieses Jahr sicherte sich wieder Elena Rief gegen die höher eingestufte Jana Lutz in einem spannenden und sehr umkämpften Spiel mit 6:2 und 7:6 den Titel. Das Spiel um den dritten Platz gewann Annika Böhme von der TA Spfr. Schwendi mit 6:2 und 6:2 gegen Isabell Blumer von der TA SC Mengen.

 


In der Konkurrenz der Damen B wurde die Siegerin im Gruppenmodus ermittelt. Hier setzte sich Rupkatha Mukherjee von der TA SSV Ulm mit drei klaren Zweisatzsiegen vor Sarah Mühlberger vom TC Pliezhausen durch.

 

 

 

Das Feld der Herren A war fest in indischer Hand. Nach der verletzungsbedingten Absage von Lokalmatador Alexander Grabher setzte sich der Topgesetzte Rakshit Rishi vom TC Dillingen gegen Himansu Sagar vom TK Blau-Weiss Neu-Ulm im Finale mit 6:3 und 6:4 durch. Beide hatten das Endspiel ohne Satzverlust erreicht, der höher klassierte Rishi wurde aber seiner Favoritenrolle gerecht und holte sich den Titel. Platz drei sicherte sich Ojas Rathee vom TC Dillingen klar in zwei Sätzen gegen Kanav Kashyap von der TA SSV Ulm.

 

 
Für das Feld der Herren B hatte die meisten Teilnehmer gemeldet. Mit Julius Schröder vom DJK SF Dülmen setzte sich überraschend ein ungesetzter Spieler durch, der in einem ausgeglichenen und hart umkämpften Finale nach 2:30 Stunden gegen den Topgesetzten Uru Dev Singh vom TK Blau-Weiss Neu-Ulm mit 6:4; 6:7 und 10:4 die Oberhand behielt. Dritter in dieser Konkurrenz wurde Dominik Teufel vom TC Hohentengen mit 6:3; 6:3 gegen Matthias Schniegel von der TA SV Baltringen.

 

 

 

Den Sieg bei den Herren C sicherte sich der ebenfalls ungesetzte Thomas Heckermann vom TSV Wiggensbach. Ohne Satzverlust erreichte er das Finale und gewann mit 6:1 und 6:2 gegen Tim Lehle von der SG Baienfurt Tennis. Den dritten Platz sicherte sich Marco Möhrlen vom TC Baiersbronn knapp im Match-Tiebreak mit 6:4, 2:6 und 10:7.   

 

 

 

Auch in den Konkurrenzen Herren-Doppel und Mixed, die jeweils im Gruppenmodus gespielt wurden,  war Herren A – Sieger Rakshit Rishi erfolgreich. Im Herren-Doppel holte er mit Kanav Kashyap zwei Siege und im Mixed ging er mit seiner Partnerin Rupathka Mukherjee ohne Niederlage und drei Siegen als Gewinner vom Platz.

 

 

 

Bei der Siegerehrung bedankte sich Barbara Maigler, Sportwartin des TC Ravensburg, bei allen Spielern für spannende und faire Spiele, bei Oberschiedsrichter Mark Baumann für die souveräne und kompetente Betreuung sowie bei Jörg Marquardt und Peter Kuhn für den unermüdlichen Einsatz zur Pflege und Aufbereitung der Plätze.

 

Ein großer Dank gebührt aber auch den Sponsoren des Turniers. Allen voran der Titelsponsor  Sparkasse Ravensburg und Herrn Schwägele, ohne deren Unterstützung ein Turnier dieser Kategorie nicht möglich wäre. Aber auch die Autohäuser Wald und Kilgus haben durch ihren Beitrag für ein angemessenes Flair auf der Anlage St. Christina gesorgt.

0 Kommentare

Weinfest am Burghaldentorkel

0 Kommentare

5. Ravensburger Senior Cup 2018

Hallo Sportsfreunde,

über folgenden Link gelangt ihr auf die aktuellen Turnierdaten:

5. Ravensburger Senior Cup 2018 (mybigpoint.tennis.de)

 

wir wünschen allen Teilnehmern einen erfolgreichen Turnierverlauf.

 

Die Turnierleitung

TC Ravensburg

0 Kommentare

Saisonrückblick TCR Sommer 2018

 

 

Saisonrückblick des TC Ravensburg – Damen steigen in Oberliga auf

 

Auf eine äußerst erfolgreiche Verbandsspielsaison können die Mannschaften des TC Ravensburg zurückblicken. Allen voran die erste Damenmannschaft, die den direkten Wiederaufstieg in die Oberliga geschafft hat. Ebenfalls aufgestiegen sind die zweite Herrenmannschaft und die Herren 60. Mit einer Ausnahme konnten alle anderen Aktiven- und Seniorenmannschaften ihre Klassen behaupten.

 

Die erste Damenmannschaft hat ihr angestrebtes Saisonziel, den direkten Wiederaufstieg in die Oberliga, mit Bravour gemeistert. Bereits vor dem letzten Spieltag war der Aufstieg nach dem klaren Sieg gegen die Konkurrentinnen vom TC Tübingen unter Dach und Fach. Neben Annika Hepp, Elena Rief, Jana Trunk und Lena Kempter waren Verena Jöchle, Anne Heim und Michelle Bader mit ihren makellosen Einzelbilanzen ein Baustein für den Erfolg.

 

Mit zwei Siegen aus fünf Spielen beendete die Damen 40 – Mannschaft die Saison auf dem 4. Platz. Bereits in den ersten beiden Spielen wurde der Grundstein für den Klassenerhalt gelegt. Das Team um Silvia Ziegerer schlägt somit im nächsten Jahr wieder in der Bezirksoberliga auf.

 

Die erste Herrenmannschaft hat sich in einer spielstarken und sehr ausgeglichenen Gruppe einen beachtlichen dritten Platz erspielt. Mit vier Siegen bei zwei Niederlagen, gegen Aufsteiger TC Winnenden sowie den renommierten TEC Waldau Stuttgart, hat die Stamm-Mannschaft mit Alexander Grabher, Kilian Fetzer, Andreas Schneiderhan, Jens Stumpf, Maximilian Schipke und Thorsten Kern den Erfolg aus dem Vorjahr wiederholt und sich den gleichen Tabellenplatz erspielt.

 

Aufgestiegen aus der Bezirksklasse 1 sind die Herren 2. Ohne Niederlage sind Nico Jäger, Maximilian Maigler, Fabian Stumpf, Jonas und Julius Gut, Mattia und Gianni Mauta sowie Olaf Mäschle durch die Runde marschiert. Lediglich in den letzten beiden Begegnungen gegen die TA SV Herlazhofen und den TC  Wolfegg wurde es nochmals enger. Aber zwei 5:4-Siege bedeuteten den Aufstieg in die Bezirksliga.

 

Einen guten dritten Platz belegten die Herren 3 in der Bezirksstaffel. Am Ende standen vier Siegen nur zwei Niederlagen gegenüber.

 

Angekommen in der Oberligastaffel sind die Herren 30. Nach dem letztjährigen Abstieg und der Ungewissheit über die Spielstärke innerhalb der Liga erreichten die Spieler um Mannschaftsführer Sven Carlsen mit zwei Siegen den vierten Platz. Mit dem TC Harthausen wurde sogar der spätere Aufsteiger mit 4:2 geschlagen.

 

Ein unrühmliches Ende nahm die Herren 40-Mannschaft in der Oberliga. Nach zwei gewonnenen Spielen musste das Team aufgrund Verletzung und Erkrankung und dem daraus resultierenden Spielermangel am fünften Spieltag zurückziehen. Dies war gleichbedeutend mit dem Ausstieg aus der laufenden Runde und dem Abstieg in die Verbandsliga.

 

Das Team der Herren 50 erspielte sich in der Württembergliga einen sehr guten zweiten Platz. Zwei Niederlagen gegen Aufsteiger TK Bietigheim und Dauerrivale TA VfL Sindelfingen standen drei Siege gegenüber. Ein schöner Erfolg für die von Verletzungssorgen geplagte Stamm-Mannschaft um Axel Held, Oliver Fischbach, Klaus Gut und Jörg Marquardt sowie mehreren Ersatzspielern aus anderen Mannschaften.

 

Das Team der Herren 50/2 absolvierte die meisten Spiele aller Mannschaften. In einer recht ausgeglichenen Gruppe mit 8 Mannschaften in der Verbandsliga verließen die Mannen um Mannschaftsführer Joachim Senn den Platz fünfmal als Sieger. Lediglich gegen den Aufsteiger TC Süssen und den TC Herrenberg war nichts zu holen. Damit stand am Ende ein guter dritter Platz in der Tabelle zu Buche.

 

Herren 50/3 holten sich in der Bezirksstaffel mit zwei Siegen und zwei Niederlagen einen gesicherten Platz im Mittelfeld und gehen auch im nächsten Jahr wieder in dieser Liga an den Start.

 

 

Die Herren 60 - Mannschaft hat sich mit vier Siegen und einer Niederlage den Aufstieg aus der Verbandsstaffel gesichert. Am Ende der Saison haben Roland Heine, Dr. Jörg Beier, Karl Ibele, Heinz Frey, Rainer Schulz und Paul Jehle drei Matches mehr gewonnen als ihre Kontrahenten vom  TC Mittelbiberach. Durch diesen Erfolg schlagen die Herren 60 im nächsten Jahr in der Oberligastaffel auf. 

0 Kommentare

TC Ravensburg - TSV Eschach (Gastspiel)

Hallo Tennisfreunde vom TC Ravensburg und vom TSV Eschach,

am Samstag, den 02. Juni 2018

findet ab 13 Uhr auf der schönen Anlage des TC Ravensburg das Gastspiel gegen den Nachbarverein Eschach statt.

Es werden Doppel und wenn sich hoffentlich genug Tennisspielerinnen einfinden auch Mixed gespielt.

Anschließend werden wir den Abend bei einem gemütlichen Essen feucht fröhlich ausklingen lassen.

 

TC-ler bitte anmelden bei Heinze Frey (0160 366 97 32)

 

Eschacher bitte anmelden bei Wolfgang Fluhr (0175 45 26 880)

 

oder einfach vorbeikommen

0 Kommentare

Bändelestunier 2018

und wieder ist es soweit, da es noch keine Medenspiele gibt nützen wir die Chance zum Tennisspielen

und laden alle Mitglieder, Freunde und Tennisbegeisterte ein zum

 

Bändelesturnier

 

Wann:                   Samstag, 19. Mai

Beginn:                                   16 Uhr

Anmeldung:      bis Freitag, 18. Mai

Bei:                        Jörg Marquardt,

   breitensportwart@tc-ravensburg.de  

0151/58740457

     oder im Clubheim an der Infotafel

 

 

Wir freuen uns auf tolle gemischte Doppel mit Euch!

Und danach ein geselliger „Hockete“ bei Francesco.

 

 

Viel Spaß dabei wünscht das Breitensport-Team

0 Kommentare

Kontakt

St. Christina 25

88212 Ravensburg

MAIL: info@tc-ravensburg.de

TEL - Tennisclub: 0751 / 14214

TEL - Gastronomie 0751 / 3525894